Wer ein Mal lügt, dem glaubt man nicht. Wer immer lügt, dem schon?!


Heute nur ein ganz kurzer Text zum Thema Ehrlichkeit.

Diese Liste ist bei weitem nicht vollständig, aber mehr fällt mir gerade nicht ein.
Man fragt sich: Wenn Politiker und Medien bei oben genannten Gelegenheiten nachweislich lügen oder gelogen haben, was zum Teufel bringt uns auf die Idee, dass sie nicht bei jeder anderen Gelegenheit auch nur das sagen, was ihnen selbst den größten Vorteil bringt? Wie kommen wir auf die Idee, dass unsere Führung das tut, was für uns alle am besten ist?

Der Impuls, der gerade aus Stuttgart 21 entsteht, ist eine große Chance. Ich hoffe sehr, dass das Volk endlich erwacht, dass dieser Impuls für erhöhte Wachsamkeit und Beteiligung sorgt. Die Politik und die Mächtigen aus der Wirtschaft haben sich so weit von „uns normalen Menschen“ entfernt, dass wir bald damit rechnen müssen, dass sie unsere Bedürfnisse komplett ignorieren. Im schlimmsten Fall fangen sie irgendwann sogar an, unsere Bedürfnisse zu unterdrücken. Wenn wir nicht aufpassen.
Jetzt ist unsere Chance, die Kontrolle zurückzuholen, obwohl man eher sagen sollte, dass wir sie erstmals übernehmen können – schließlich hatten wir sie bisher noch nie. Vernetzung durchs Internet, schnellste Kommunikation wird dabei unsere stärkste Waffe sein, unzensiert, direkt, ohne Kontrolle durch Politik oder Wirtschaft. Das muss unbedingt so bleiben, also werfe ich bei der Gelegenheit das Stichwort Netzneutralität ein, die wir um jeden Preis verteidigen müssen. Darauf jetzt noch einzugehen, würde zu weit führen. Ich hatte schließlich einen kurzen Text angekündigt, was sowieso schon aus dem Ruder gelaufen ist.. aber was geht heute schon noch nach Plan.

Und vielleicht gleich die Messlatte etwas höher legen und mal was ganz neues versuchen? Direkte Demokratie zum Beispiel, ungefähr so? Gründe gäbe es genug. Viele sagen, das funktioniere bestimmt nicht. Aber bei den Schweizern klappt’s ja auch! Und vor allem, und das gilt für viele Dinge, von denen ich bestimmt einige noch thematisieren werde: Dass es heute gar nicht funktioniert, wissen wir. Wir haben also nicht viel zu verlieren, und die Chancen sind groß.

In diesem Sinne: Arbeiten wir alle zusammen an einer schöneren Zukunft!

PS: Bevor mir jemand unterstellt, ich machte Schleichwerbung für die Piratenpartei: Ich bin Mitglied der Piratenpartei und empfehle euch hiermit offen und ganz uneigennützig, uns zu wählen, wenn ihr möchtet, dass die Bürger mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten bekommen in diesem Land.


Über Martin

Martin ist Ingenieurgeologe und genereller Anhänger der Naturwissenschaften und Technologie, geboren 1988 in Hamburg. Wenn er keine Löcher gräbt oder Sandkörner sortiert, steigt er liebend gern auf Berge, fährt Ski oder rennt durch den Wald.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere